TikTok für Unternehmen: Kids & Jugendliche authentisch erreichen

TikTok für Unternehmen: Kids & Jugendliche authentisch erreichen

Tik Tok ist bereits seit einiger Zeit neue Star am Social Media Himmel und ist vor allem bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Da die Nutzerzahlen des Video-Netzwerks stark steigen, interessieren sich langsam auch Unternehmen für die kommerzielle Nutzung von TikTok. Immerhin war TikTok laut eigenen Angaben die am häufigsten heruntergeladene App weltweit im Jahr 2018. Und sie hat rund 800 Millionen Nutzer pro Tag.

Das Konzept von TikTok

TikTok ist in China für die junge Zielgruppe entwickelt worden und ist ein reines Videonetzwerk. Mit der App lassen sich einfach Videos erstellen und so kann man seine kurzen Clips mit der Welt teilen. Zu Beginn ging es nur darum, Musik oder berühmte Filmausschnitte zu synchronisieren. Mittlerweile sind aber auch Tanzvideos, Sportvideos, Comedyclips und mehr auf der Plattform zu finden. Ähnlich wie bei Vine ist das Konzept von TikTok also Kurzvideos zu teilen. Allerdings thematisch eingegrenzter, da es sich anfangs auf Lippensynchronisationen beschränkte. Zudem sind die Videos länger – sie dürfen mittlerweile (nach der Fusion mit musical.ly) bis zu 5 Minuten dauern statt anfänglich nur 15 Sekunden.

So funktioniert TikTok

Laden Sie die App kostenlos herunter und registrieren Sie sich mit einem Klick über Facebook, Google, Twitter oder Instagram. Und schon können Sie alle Funktionen nutzen. Noch bevor man angemeldet ist, sieht man bereits beliebte Kurzvideos. In der Suche kann man nach beliebten Hashtags stöbern. Anderen Usern kann man folgen, die Videos liken und kommentieren und auf anderen Netzwerken teilen. Das eigene Video kann ebenfalls ganz leicht erstellt und zusätzlich mit Live-Effekten (Lippenstift, Krönchen, Schneeflocken uvm.) und Filtern sowie Ton versehen werden. Die Geschwindigkeit kann man einstellen ebenso wie automatische Verschönerung.

TikTok für Unternehmen: Werbemöglichkeiten

Um in dem Netzwerk zu werben, hat man mehrere Möglichkeiten. Einerseits kann man als Unternehmen TikTok Influencer engagieren und diese die Botschaft in dem Netzwerk authentisch verbreiten lassen. Andererseits kann man als Unternehmen ein Profil anlegen und versuchen organisch zu den Nutzern durchzudringen. Am besten mit auffallenden, kreativen und zielgruppengerechten Videoinhalten. Bei den diversen Hashtag Challenges können Unternehmen ebenfalls teilnehmen und hervorstechen. Gerüchten zufolge sollen bald Werbemöglichkeiten in Form von nativen Ads, Marken Take-overn und gesponserten Hashtags folgen. Ads werden auch bereits im Netzwerk ausgespielt und getestet. Bislang kann man als Unternehmen aber noch nicht gezielt Video Ads schalten.

Hier ein Eindruck:

Must-haves für eine Website: Impressum, SSL & Co.must-haves-fuer-eine-websiteonlineshop-marketing-tippsOnlineshop Marketing-Tipps